Praxis Dr. Schellerhoff

Bad Oeynhausen

Setzen auf neue Technik: Dr. Elfi Seeger-Schellerhoff und Dr. Ulrich Schellerhoff versorgen ihre Patienten mit innovativen Therapien.

Die Partnerschaft zwischen Medizinern und Regionalbanken ist zwar noch nicht die Regel, aber in immer mehr Fällen die bessere Wahl.  So wie bei Dr. Ulrich Schellerhoff und der Volksbank  Bad Oeynhausen-Herford. Seit 1994 gehen der Zahnarzt und die Bank gemeinsame Wege.

Der junge Dentist Ulrich Schellerhoff suchte mit seiner Frau Elfi Seeger-Schellerhoff, Ärztin im Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ein Haus für die erste eigene Praxis mit angeschlossener Wohnung. Fündig wurden sie am Ostkorso im Herzen von Bad Oeynhausen. Mit der finanziellen Unterstützung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford verwirklichte Schellerhoff den Traum von der eigenen Praxis, in welcher er mittlerweile vier Mitarbeiter beschäftigt.

Bereits vor 20 Jahren konnte sich der Zahnmediziner auf seine Volksbank vor Ort verlassen. „Es ist nicht gerade typisch für eine regionale Bank, Mediziner bei großen Investitionen zu unterstützen. Aber die Volksbank ging diesen für sie neuen Weg mit mir zusammen“, erklärt der 54-Jährige. Auch laufende Investitionen in innovative Medizintechnik laufen bei Schellerhoff, der sich nebenberuflich als Fachlehrer am Berufskolleg Bad Oeynhausen um die theoretische Ausbildung von zahnmedizinischen Fachangestellten kümmert, über die Volksbank. Denn wenn es um das Wohl ihrer Patienten geht, setzen die Mediziner auf die neueste und präziseste Technik am Markt und innovative Therapien, die den Menschen helfen.

Besonders wichtig sind neben der aktuellsten Medizintechnik Sicherheit und Vertrauen. Das erwarten die Patienten von den Ärzten, und das verlangt der Arzt auch von seiner Bank. „Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl bei der Volksbank. Vom Kundenberater bis zum Vorstand bin ich immer auf offene Ohren für meine Investitionen und Ideen gestoßen. Und das ist bis heute noch so“, berichtet Schellerhoff.