Familien Wendik

Wendik-Pumpen-Service GmbH, Herford

Führen miteinander ein Unternehmen, das heute bundesweit zu den größten seiner Branche gehört: (von links) Thorsten, Thomas, Holger, Jürgen, Philipp und Peter Wendik von der Herforder Wendik Pumpen-Service GmbH.

Beharrlichkeit, Bescheidenheit und Zueinanderstehen sind drei von vielen Eigenschaften, die man den Ostpreußen nachsagt. Die Familien Wendik, deren Wurzeln im Land zwischen Memel und Weichsel liegen, haben in den letzten 60 Jahren Seite an Seite einen der bundesweit größten Fachhandels- und Servicebetriebe für Pumpentechnik aufgebaut – die Wendik Pumpen-Service GmbH an der Herforder Gaußstraße.

Dem ostpreußischen Credo „Mehr Sein als Schein“ entsprechen schon die Produkte: Pumpen sind hydraulische Antriebe, die in Wasser- und Klärwerken, in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaproduktion sowie in der Schwimmbad- und Gebäudetechnik zum Einsatz kommen. Klug gewählte Aggregate arbeiten oft jahrzehntelang unauffällig. Fallen sie aus, stehen ganze Anlagen still. Die besondere Stärke des Wendik-Teams ist eine Kombination aus Wissen und Erfahrung, aus Fertigkeit und Verfügbarkeit: Für 69.000 Pumpen aus mehreren Jahrzehnten gibt es technische Datenblätter. 18.000 Ersatzteile und 5.400 Pumpen liegen auf Lager. In der ganzen Region sausen Wendiks Pumpentaxis hin und her, beliefern Anlagenbauer und -betreiber mit Teilen, mit neuen Pumpen oder holen Überholungsbedürftiges in die Wendiksche Pumpenklinik. Eigene Anwendungsberater schulen Anlagenbauer und Verfahrenstechniker. Dazu gibt es alle Services rund um Montage, Wartung und Instandhaltung bis hin zum 24-Stunden- Notdienst. Wachstum ist für die bisher drei Generationen ein fortwährender Prozess: „Bei uns hat jede Generation einen Neubau geschultert“, sagt Holger Wendik. Die erste baute am Jöllenbecker Weg, die zweite an der Gaußstraße, die dritte an der Hohe Warth. 1993 wurde eine Filiale in Osnabrück eröffnet, 2013 die Mehrheit an der Firma PSV in Münster übernommen.

40 Mitarbeiter kümmern sich heute um mehr als 10.000 Kunden im Emsland, im Münsterland und in Ostwestfalen. Und dank ihres Internetportals finden die Wendiks täglich neue Kunden. Das alles funktioniert mit der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford. Die ist genau richtig, denn sie sagt „ja“, wenn die Wendiks die nächste Immobilie planen. Die meldet sich, wenn mit einer Überweisung mal was nicht stimmt. Holger Wendik schätzt, dass „unser Berater mitdenkt“, dass „auch größere Vorhaben auf Zuruf funktionieren“. Und nicht zuletzt, „dass unsere Bank nicht nervt“. Denn eines brauchen die Wendiks weder heute noch morgen: Ideen für ihre Geldanlage. „Unser Familiensilber ist aus Edelstahl, Eisen oder Guss und steht auf Paletten im Lager.“ – Tausende Pumpen, die sich bestens verzinsen durch hoch zufriedene Kunden.