#machweiter: Spenden für Vereinsunterstützung vor Ort

Volksbank erhöht die Spendensumme von 65.000 auf 105.000 Euro

Corona hat vielen Vereinen schwer zugesetzt. Vereinsleben findet nicht statt, Einnahmen brechen weg, während laufende Kosten und Aufwendungen unerbittlich weiterlaufen.  

Unsere Unterstützungsaktion im Überblick

Ohne die Vielfalt der Vereinsangebote vermissen wir so viel. Deshalb wollen wir helfen! Insgesamt 65.000 Euro stellt die Volksbank Herford-Mindener Land eG Vereinen zur Verfügung.

  • 60.000 Euro als Ausgleich für entgangene Einnahmen aus Projekten und Veranstaltungen (#machweiter). Eine hausinterne Jury entscheidet über Spendenvergabe und Spendenhöhe (mindestens 500 Euro, maximal 2.500 Euro pro Verein).
  • 5.000 Euro für pfiffige Ideen, die WEGEN Corona entstanden sind (#machanders). Die Anzahl der Likes bei Facebook entscheidet über die Spendenvergabe (1.000 Euro pro Verein).

Volksbank erhöht Coronahilfe auf insgesamt 105.000 Euro

185 Vereine haben sich im Rahmen der Aktion um eine Förderung beworben. Diese überwältigende Zahl hat die Volksbank Herford-Mindener Land eG dazu bewogen, die ursprünglich ausgelobten 60.000 Euro an Spendenmitteln für die Aktion #machweiter auf 100.000 Euro aufzustocken. Die Vereine, die den Zuschlag erhalten haben und sich nun über eine Zuwendung der Bank freuen dürfen, werden informiert.

Über zusätzlich jeweils 1.000 Euro dürfen sich die Karnevalsgesellschaft Weserspucker Minden, der Reitverein von Lützow Herford, die TVG Nordhemmern, der TuS Freya Friedewalde und der Verein „Kind im Mittelpunkt“ aus Herford freuen. Sie alle hatten sich im Rahmen der Aktion mit einem kurzen Videobeitrag auf der Facebookseite der Volksbank um einen Sonderpreis unter dem Motto #machanders beworben und die meisten Likes erhalten.  

  • KG Weserspucker Minden e.V. (364 Likes)
  • Reiterverein von Lützow Herford (285 Likes)
  • TVG Nordhemmern (276 Likes)
  • TuS Freya Friedewalde (269 Likes)
  • KIM - Kind im Mittelpunkt (259 Likes)