Azubiwahlwoche

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG

von Maximilian Siegert & Christopher Braun / 05.11.2020

Moin moin,

unser Jahrgang (Azubistart 2018) hatte dieses Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit, an der neu eingeführten „Azubiwahlwoche“ teilzunehmen.

Aber was heißt das genau?

Die Wahlwoche wurde ins Leben gerufen, um auch die Abteilungen eine Zeit lang begleiten zu können, die wir sonst im Laufe unserer Ausbildung leider nicht - oder nur begrenzt – begleiten und kennenlernen können.

Wir konnten uns entscheiden zwischen der Immobilienabteilung, der Firmenkundenabteilung oder einer intensiven Begleitung eines Kundenberaters. Als Zeitraum gilt hier eine Woche.

Gerne möchten wir euch daher heute von unseren Einsätzen aus der Immobilien- und Firmenkundenabteilung erzählen.

Firmenkundenabteilung

Ich (Maxi) habe mich für die Firmenkundenabteilung entschieden, da diese Abteilung ein sehr großer Bereich unserer Bank ist, ich aber noch kaum etwas darüber wusste. Hier durfte ich einen unserer Berater in seinem täglichen Geschäft begleiten. So durfte ich an seinen Gesprächen teilnehmen, sowie bei seinen täglichen Aufgaben mitwirken.

Ich konnte dabei herausfinden, wie Unternehmen oder Selbstständige beraten werden und welche Möglichkeiten, zum Beispiel der staatlichen Förderung, zur Verfügung stehen, um das Wachstum zu fördern. Außerdem konnte ich kennenlernen, welche Möglichkeiten der Geldanlage es speziell für Unternehmen gibt, sowie was eine Bilanz ist und worauf es hierbei aus Sicht der Bank ankommt, um das Unternehmen richtig bewerten und einschätzen zu können.

Besonders interessant für mich war ein Gespräch mit einem sogenannten Existenzgründer. Da bedeutet, ein Kunde möchte ein Unternehmen von null auf gründen und den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Was hierfür alles an Ideen und Wissen benötigt wird, hat mich sehr beeindruckt.

Immobilienabteilung

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG: Azubiwahlwoche

Ich (Christopher) möchte euch gerne etwas über die Immobilienabteilung erzählen.

Dort startet man am Montag erstmal mit allen Maklern und der Immobilienassistenz bei einem gemeinsamen Meeting, um sich auszutauschen.

Nachdem man dort den ersten Einblick in die Immo-Abteilung bekommen hat, fängt man an, die Aufgaben der Immobilienassistenz kennenzulernen. Hier wird versucht den Maklern Aufgaben abzunehmen und zuzuarbeiten, zum Beispiel indem Rechnungen geschrieben, Telefonate geführt und die Objektbilder bearbeitet werden.

Sobald die Makler Kundentermine haben, wird man auch dort an die Hand genommen, um auch diese Aufgaben kennenzulernen. Die Aufgaben der Makler gehen über Kundentermine, Aufnahme von Objekten und Exposé schreiben bis hin zu der Objektübergabe.

Insgesamt bietet die Immo-Abteilung viele verschiedene Aufgaben und sehr viel Abwechslung. Durch die Kundentermine beim Kunden Zuhause hat der Kontakt dort einen ganz besonderen Charme und man erlebt jeden Tag etwas Neues.

Die Möglichkeit dieser Wahlwochen ist sehr gut, um viele verschiedene Bereiche kennenzulernen und Eindrücke zu sammeln.

Eure Azubis Maxi und Christopher