Beruf und Hobby: Geht das?

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG

von Christopher Braun / 12. Mai 2020

Hallo zusammen,

Es gibt sicher einige die sich fragen:
Ausbildung und ein Hobby im Verein: Kann man das gut unter einen Hut bringen?

Da kann ich euch vorab schonmal sagen: Ja, das klappt!

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG - Beruf und Hobby

Ich spiele Handball bereits seit vielen Jahren und das mit voller Leidenschaft, mittlerweile beim TSV GWD Minden in der 2. Mannschaft ;-).

Ich habe das Glück, dass mein Training immer abends nach der Arbeitszeit ist, wodurch keine zeitlichen Überschneidungen zustande kommen.

Ebenfalls bin ich sehr froh, dass die Bank als auch der Verein sehr rücksichtsvoll mit dieser Situation umgehen. Das heißt, dass der Verein kein Problem hat, wenn ich ab und zu mal ein bisschen später ins Training starte oder in Ausnahmefällen dieses sogar ausfallen lasse, wenn ein Beratungsgespräch mal länger dauert.

Denn am Ende ist mir die Ausbildung dann doch wichtiger und mein Arbeitgeber hat das letzte Wort. Ich bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr und meine Leistung bei der Arbeit und auch auf dem Spielfeld hat nicht darunter gelitten.

Es ist natürlich eine Sache der Disziplin, Planung und Rücksprache mit allen Beteiligten, damit das Zusammenspiel von Beruf und Hobby auch gut funktioniert.

Mein Tipp für alle Hobbybegeisterte:
Einfach ansprechen, wenn euer Hobby sehr zeit intensiv ist, eine Lösung findet sich bestimmt.

Bis dahin
Euer Christopher Braun