Meine erste Woche in der Geschäftsstelle Spenge

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG

von Finn Kruse / 30.09.2022

Hallo Leute,

hier schreibt Finn, ein neuer Azubi bei der Volksbank Herford-Mindener Land eG. Ich bin
18 Jahre alt und habe dieses Jahr im August meine Ausbildung begonnen. In diesem
Beitrag erzähle ich euch von meiner ersten Woche in der Geschäftsstelle.

Finn Kruse
Finn Kruse

Mein erster Tag startete um 8:30 Uhr. Ich wurde von meinen neuen Kollegen/-innen in Spenge sehr nett begrüßt und anschließend haben sie mir die Filiale gezeigt. Zu Anfang bin ich immer mit jemanden mitgelaufen, mir wurden die täglichen Aufgaben in der Bank gezeigt und erklärt, so dass ich mich schnell zurecht finden konnte. Dabei habe ich verschiedene spannende Bereiche der Bankfiliale wie den Tresor oder die Kasse kennengelernt. Auch das Bearbeiten von organisatorischen bzw. arbeitsrelevanten Erklärungen war ein wichtiger Teil meines ersten Arbeitstages. Die Bedienung von Kunden am Schalter hat ebenfalls einen großen Teil eingenommen. Währenddessen konnte ich mich immer mehr mit der EDV vertraut machen und damit beginnen, Kundendokumente digital zu erfassen und zu hinterlegen. Zu meinen weiteren Aufgaben gehörte die Briefkästen zu leeren, das Auf- und Zuschließen der Schränke, oder die Weiterbearbeitung von eingereichten Überweisungen.

Montags und donnerstags arbeite ich circa bis 18:15 Uhr und an den restlichen Tagen bis
16:45 Uhr, wobei ich meistens um 8:30 Uhr starte und eine Stunde Pause mache.

In der restlichen Woche habe ich täglich neue Dinge gelernt, dies liegt auch an den vielen Projektaufträgen oder Schulungen über allerlei Themen. Sehr spannend fand ich die Schulung zum professionellen Bargeldakteur, in der man geschult wird, echtes Geld von Falschem zu unterscheiden. Ich freue mich schon auf die kommenden Wochen, in denen ich dann auch mal an einem Beratungsgespräch teilnehmen kann.

Ich hoffe, dass ihr jetzt einen Eindruck von der ersten Woche in der Geschäftsstelle habt.

Schöne Grüße,
Finn