Mein erstes Gehalt

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG

von Melina Büschking / 29.09.2021

Hallo zusammen,

nur kurz zu mir: Ich bin Melina und habe am 02.08.2021 meine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Herford-Mindener Land eG angefangen.

Als Schülerin habe ich neben der Schule gejobbt und mir so etwas zum Taschengeld dazu verdient. Wie wohl die meisten Schüler habe auch ich lange auf mein erstes Ausbildungsgehalt hin gefiebert und mir die Frage gestellt: „Was mache ich mit meinem ersten Gehalt? Kaufe ich mir was schönes oder spare ich lieber?“

Wenn ich mich mit meinen Freunden darüber unterhalten habe, waren die ersten Dinge, die einem in den Sinn kommen: Urlaub, Klamotten, Handy, Möbel ...

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG: Mein erstes Gehalt

Nun ist der Tag gekommen und das erste Azubigehalt ist auf dem Konto.

Dies ist natürlich ein sehr schönes Gefühl. Nun wird man finanziell auch unabhängiger und kann sich doch das ein oder andere mehr leisten oder sich etwas kaufen, worauf man schon lange hin gefiebert hat. Das war mit meinem Nebenjob natürlich noch nicht so möglich. Umso mehr freut man sich nun darüber das es jetzt möglich ist, mit ungefähr 890 Euro die man als Azubi im ersten Lehrjahr verdient.

Zusätzlich gibt es im November das 13. Gehalt und jeden Monat erhalten wir vermögenswirksame Leistungen, die wir individuell anlegen können, zum Beispiel in einem Fondssparplan.

Einen Teil des Geldes habe ich investiert, um mir etwas Schönes zu kaufen, beispielsweise neue Klamotten.

Zusätzlich habe ich mir vorgenommen, einen festen Betrag von meinem Gehalt jeden Monat zu sparen, so dass ich eine Rücklage für größere Anschaffungen habe, wie zum Beispiel ein neues Auto oder eine Reparatur. Man weiß ja nie, was auf einen zukommt.

Ich freue mich auf die weitere Zeit meiner Ausbildung und bin gespannt, welche Aufgaben mich noch erwarten.

Bis dann

Melina