next Drehmoment 2019

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG

von Kjell Rolfes / 7. Januar 2020

Hallo Blog-Leserinnen und Leser,

Ende Oktober bekam ich die positive Rückmeldung auf meine Bewerbung für den next Drehmoment 2019. Und dann verging die Zeit auch sehr schnell, bis es Donnerstag endlich losging. Der next Drehmoment findet jährlich statt und wurde dieses Jahr von 100 Azubis aus 85 verschiedenen Volksbanken besucht. Es werden in Workshops und Vorträgen die neuesten Ideen für Volksbanken entwickelt. Dabei wird besonders die Konkurrenz unter die Lupe genommen und es sollen Ideen von Azubis für zukünftige Azubis entwickelt werden.

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG: next Drehmoment

Auch mal Genossenschaftsbank statt Volksbank verwenden?

Nach einem entspannten come together und Weihnachtsmarkt-Besuch auf dem „Alex“ ging es am Freitagmorgen endlich los. Für die nächsten zwei Tage waren wir im Ahoy Co-Working Space untergebracht, um in kleinen Gruppen neue Ideen zu entwickeln. Ich hatte mich für „24/7 mobile – Konkurrenz zu FinTechs“ entschieden. Hierbei konnten wir uns unter anderem Gedanken zu der Zukunft von künstlicher Intelligenz in Volksbanken machen. In meiner Gruppe kamen Azubis unter anderem aus Chemnitz und Stuttgart. Es war schon beeindruckend, wie jeder andere Ideen und Gedanken aus der eigenen Bank mitbringen konnte, aber man am Ende trotzdem immer auf einen Nenner kam.

Am Freitagabend stand für uns dann noch eine Stadtrundfahrt mit einem Stop bei der typischen Berliner Currywurst an. Auch im Bus hatten noch nicht alle mit den Themen vom Vormittag abgeschlossen und es wurde weiter über Ideen diskutiert. Selbst außerhalb der Projektgruppen haben sich Freundschaften entwickelt, mit denen man dann noch den Abend bei gutem Essen und Karten spielen genießen konnte.

Zurück in unsere Projektgruppen und an die Umsetzung unserer Präsentation ging es am Samstagmorgen. Hierbei hat sich unsere Gruppe für die ungewöhnliche Präsentationsweise mit Lego serious play entschieden. Zunächst konnten wir uns nicht sehr viel darunter vorstellen. Doch nach einer kurzen Gewöhnungsphase wurde uns klar, dass wir uns durch das Lego bauen noch viel mehr über das Thema ausgetauscht haben und wir dadurch immer mehr Ideen hatten. Ein voller Erfolg!

Der letzte Schritt des Wochenendes war die Vorstellung aller Ergebnisse. Jede Gruppe hatte einen eigenen Stand mit einer Präsentation. Von herkömmlichen DINA2-Plakaten bis hin zu einer Instagram Story-Präsentation war alles dabei. Hierbei wurde einem erst bewusst, was für spannende Ideen jede Gruppe entwickelt hat und man wollte diese direkt umsetzen.

Wie fändest Du ein Bewerbungsvideo, in dem Du Dich selbst kreativ entfalten könntest anstatt einer sehr allgemein gehaltenen Bewerbung aus dem Internet? Vielleicht wirst Du Dich ja bald bei uns so bewerben können.

Mein Tipp an Euch: Falls Ihr die Chance habt, an einem zukünftigen next Drehmoment teilzunehmen, dann tut es! Ihr werdet es nicht bereuen.

Bis dahin
Euer Kjell Rolfes