Zwischenprüfung – jetzt wird’s ernst!

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG

von Igor Urbaniak / 26.10.2021

Für uns Azubis aus dem zweiten Lehrjahr beginnt im März 2022 die erste Zitterpartie, die GAP1. Früher noch bekannt als Zwischenprüfung, gilt sie heute unter dem Namen „gestreckte Abschlussprüfung Teil 1“.

Was ist das für eine Art Prüfung und warum ist diese so wichtig?

Die GAP1 ist eine Prüfung, die alle Themen und Bereiche umfasst, die bis zu diesem Zeitpunkt in der Berufsschule behandelt worden sind.

Doch ab diesem Jahr wurde nach rund 20 Jahren die Verordnung grundlegend verändert und modernisiert. Angesichts der fast vollständig digital gewordenen Geschäftsprozesse in der Bankbranche wurde der Lehrplan neu aufgesetzt und überarbeitet. Einige Themen wurden somit vorgezogen, sodass wir die ersten sind, die nach neuen Standards geprüft werden. Außerdem wird die erzielte Leistung in der Prüfung mit in die IHK Abschlussnote einberechnet. Vorher diente sie lediglich der Leistungsüberprüfung, ganz nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ und war nicht relevant für die Endnote.

Azubiblog der Volksbank Herford-Mindener Land eG: Zwischenprüfung
Igor Urbaniak bereitet sich auf seine Zwischenprüfung vor.

Wie kann man sich eine GAP1 vorstellen?

Im Vergleich zu unseren normalen Klausuren in der Berufsschule, besteht die GAP1 aus einem Multiple Choice - und einem schriftlichen Aufgabenteil. Auch die Prüfungszeit mit knapp 90 Minuten ist um einiges länger als sonst. Daher ist der Umfang von dieser Prüfung relativ groß, sodass viele Themen aus den 15 Ausbildungsmonaten abgefragt werden können.

Wie bereite ich mich am besten vor?

Wann und wie ihr euch am besten vorbereiten solltet, bleibt schlussendlich jedem selbst überlassen. Jeder hat seinen eigenen Rhythmus und muss wissen, welche Themen er oder sie nochmal wiederholen sollte.

Auch die Lernart ist jedem selbst überlassen. Einige lernen am besten, wenn sie sich Lernzettel schreiben, andere tragen sich gegenseitig ihr Gelerntes vor, manche wiederum lernen mit Übungsaufgaben aus Büchern.

Hier aber haben wir noch einige kleine Tipps für euch:

  1. Beginnt rechtzeitig mit dem Lernen und Wiederholen, damit ihr den Stress kurz vor der Prüfung vermeiden könnt.

  2. Geht die Themen der vergangenen Schulblöcke noch einmal detailliert durch und führt euch die Fachkenntnisse nochmal vor Augen.

  3. Bildet kleine Lerngruppen, um euch mit anderen Mitschülern auszutauschen und zusammen zu lernen. Manchmal bringt dasselbe Thema nur von einer anderen Person erklärt schon Erkenntnisse, die bisher gefehlt haben.

  4. Macht euch eine To-do-Liste, die ihr strukturiert bearbeiten könnt. Kleine Zwischenziele, die ihr nach und nach erledigt sorgen dafür, dass ihr stets motiviert und am Ball bleibt!

  5. Gönnt euch hin und wieder eine kurze Pause zum verschnaufen, wer viel lernt darf auch mal entspannen.

  6. Ganz wichtig: Glaubt an euch, ihr schafft das schon!

Wünscht uns Glück bei unserer Prüfung!

Bis dann!

Igor