Volksbank vergibt drei neue Stipendien

Feierliche Überreichung der Förderurkunden in Lemgo

Herford/Lemgo. Im November wurden in der Lemgoer Lipperlandhalle über 170 neue Erst-Stipendien des Studienfonds OWL an Studierende aus der Region vergeben. Mit vor Ort waren auch Vera Kückmann aus dem Personalmanagement der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford und Andreas Kelch als Vertreter der Stiftung der Volksbank. Hintergrund ist die erneute Förderung von drei Stipendien durch die Volksbank-Stiftung.
Neben der monatlichen finanziellen Unterstützung in Höhe von 300 Euro pro Student kommt dabei auch die ideelle Förderung nicht zu kurz: Die Stipendiaten knüpfen bei Unternehmensbesichtigungen, Kaminabenden und Vorträgen Kontakte und bessern in Workshops Fachwissen und Fähigkeiten auf. Optimale Voraussetzungen für den späteren Berufseinstieg, optimaler Weise hier in der Region.
Mit dem Studienfonds OWL haben die Hochschulleitungen der Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold eine gemeinsame Stiftung geschaffen, die junge Leute bereits während des Studiums fördert und in die Region einbindet. Das Erfolgsmodell feiert im nächsten Jahr sein 10-jähriges Jubiläum, berichtet Dr. Oliver Herrmann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Studienfonds OWL: „Wir können zurückblicken auf eine tolle Entwicklung. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat der Studienfonds OWL über 1.500 Studierende mit Stipendien ausgezeichnet. Viele Ehemalige leben und arbeiten heute am Wirtschaftsstandort.“
Seit dem vergangenen Jahr ist auch die Stiftung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford als Förderer mit an Bord. In diesem Jahr fördert sie erneut die Stipendien dreier Studenten aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank: Vanessa Klewer und Pascal-Rene Rath studieren beide Betriebswirtschaft (Bachelor) an der Fachhochschule Bielefeld. Markus Knehans arbeitet derzeit an der Universität Bielefeld an seinem Master. Bei allen dreien hat die Förderung bereits zum 1. Oktober offiziell begonnen.
Für die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford ist die Ausbildung und Förderung junger Menschen ein wesentlicher Baustein ihres genossenschaftlichen Förderauftrags. „Die Sicherung hervorragend ausgebildeter Fachkräfte aus der Region für die Region ist für uns dabei ein wichtiger Antrieb“, so Andreas Kelch von der Volksbank-Stiftung.
325 Stipendien werden im Studienjahr 2015/16 insgesamt von der Stiftung Studienfonds OWL vergeben. Darin sind auch die Stipendien für Studierende enthalten, die ein weiteres Jahr gefördert werden und sich mit Leistung und gesellschaftlichem Engagement oder auch im Fall eines Sozialstipendiums aufgrund einer besonderen finanziellen Bedürftigkeit für eine Fortsetzung ihrer Förderung qualifiziert haben. 325 Stipendien, das bedeutet eine Summe von über 1,1 Millionen Euro, die für Stipendien verausgabt werden. Dafür bedankte sich Präsident Herrmann im Namen des gesamten Vorstands der Stiftung Studienfonds OWL im Rahmen der offiziellen Urkundenübergabe bei allen Förderern.

Unser Bild zeigt (von links) Vera Kückmann von der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford, die Stipendiaten Markus Knehans und Vanessa Klewer sowie Andreas Kelch als Vertreter der Volksbank-Stiftung.