Ausbildung stetig verbessern

Volksbank und Berufskolleg besiegeln Partnerschaft

Herford. „Eine qualifizierte Berufsausbildung ist Voraussetzung für beruflichen Erfolg“: Getreu diesem Motto haben die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford und das Friedrich-List-Berufskolleg jetzt einen Kooperationsvertrag geschlossen, mit dem beide Seiten nun die kontinuierliche Verbesserung der Ausbildung vorantreiben möchten.
Zu der Vereinbarung gehören zum Beispiel die enge Abstimmung der schulischen und betrieblichen Inhalte, der Einsatz von Praktikern im Unterricht, praxisnahe Unterrichtsprojekte und ein sehr enger Kontakt zwischen den Ausbildern der Volksbank und den Lehrkräften am Berufskolleg.
Damit diese Vorhaben nicht nur auf dem Papier existieren, sollen regelmäßige Treffen zum Austausch zwischen Vertretern von Theorie und Praxis stattfinden. Vom ersten Tag der Ausbildung bis zur Abschlussprüfung finden am Berufskolleg zudem mehrere gemeinsame Seminare und Projekte statt, die von sozialem Lernen über die Persönlichkeitsentwicklung bis hin zur Gesundheitsförderung und natürlich dem Prüfungstraining reichen.
Die nun vereinbarte Kooperation ist eine von fünf Partnerschaften mit Unternehmen der Region, die das Friedrich-List-Berufskolleg bereits abgeschlossen hat. Die beteiligten Unternehmen und die Schule treffen sich regelmäßig, um auch branchenübergreifend die Ausbildungssituation im Kreis Herford zu verbessern.

Schlossen jetzt eine Kooperationsvereinbarung (von links): Matthias Menzel, Bildungsgangleiter am Friedrich-List-Berufskolleg, Schulleiterin Ute Krumsiek-Flottmann, Volksbank-Vorstand Michael Knoll und Vera Kückmann, Leiterin des Personalmanagements der Bank.