Thema Schimmel weckt großes Interesse

Gut besuchter Vortrag zum Start der Reihe „Volksbank exklusiV“

Bad Oeynhausen. Auf eine große Resonanz ist die erste Veranstaltung der neu aufgelegten Vortragsreihe „Volksbank exklusiV“ im Jahr 2016 gestoßen. Auf Einladung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford war der Baubiologe, Umweltanalytiker und Sachverständige Detlef Blöbaum in die Volksbank-Geschäftsstelle in Eidinghausen gekommen, um hier vor rund 100 Gästen über das Thema Schimmelpilze, nasse Wände und Ausblühungen zu referieren.

„Schimmel ist ein großes Ärgernis, das nicht nur das heimische Mauerwerk sondern auch die Gesundheit der Hausbewohner beeinträchtigen kann“, erklärte Stephan Oberwörder, Regionalmarktleiter für Bad Oeynhausen, im Rahmen seiner Begrüßung, ehe der Referent des Abends einige praxisnahe Tipps zur Vorbeugung von Schimmel in den eigenen vier Wänden gab. Darüber hinaus ging Detlef Blöbaum auch darauf ein, wie man die unliebsamen Sporen im Falle eines Befalles wieder loswerden kann und warum es oft Sinn ergibt, hierfür einen Experten zu Rate zu ziehen.

Zunächst gab der Baubiologe aber einen Überblick über die gängigen Arten von Schimmel und wie sie entstehen. „Die meisten Schimmelsorten wachsen am besten mit viel Feuchtigkeit“, erklärte der Fachmann. Zum Beispiel durch Kondensation an kalten Wänden, bei Schäden an der Bausubstanz, aufgrund falscher oder mangelhafter Dämmung, nach Wasserschäden oder auch wegen fehlenden Luftaustausches. „Unsere Gebäude werden immer dichter. Durch den Wunsch, Energie zu sparen entsteht häufig eine regelrechte Angst vorm Lüften. Hinzu kommt falsches oder nicht ausreichenden Heizverhalten. Zu 90 Prozent tritt ein Schimmelpilz durch falsches Wohnverhalten sowie fehlerhafte Renovierungen oder Baumängel zu Tage“, so Blöbaum.

Und die Folgen können durchaus gravierend sein: Die in den Schimmelsporen enthaltenen Toxine oder Allergene können das Immunsystem schwächen und unzählige Krankheiten auslösen.“

Darum sei im Zweifel die Hilfe von Fachleuten bei der Ursachensuche und der Beseitigung des Schimmelbefalls gefragt. So könnten zum Beispiel mit Hilfe von Sachverständigen die Ursachen des Schimmelpilzes erkannt und Sanierungsempfehlungen ausgesprochen werden. Denn: „Ohne Klärung der Ursachen wird in 90 von 100 Fällen falsch saniert. Ergebnis sind nicht berücksichtigte Folgekosten und gesundheitliche Beeinträchtigungen. Schimmelpilzentfernungen sollten in jedem Fall und im Interesse aller, auch der Sanierungsfirmen, anschließend vom Sachverständigen noch einmal überprüft werden“, erklärte Blöbaum abschließend.

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Volksbank exklusiV“ findet am Mittwoch, 24. Februar, ebenfalls im Veranstaltungsraum der Volksbank in Eidinghausen statt. Zwischen 19 und 21.30 Uhr gibt Referent Mark Stocksmeyer hier in Kooperation mit der Volkshochschule im Kreis Herford eine Einführung in das Thema „Online Banking – Möglichkeiten, Umgang und Sicherheit“. Für Interessierte werden in der Folge weitere Termine angeboten, in denen detailliert auf das Banking jedes einzelnen Teilnehmers eingegangen werden kann. Dies erfolgt aus Datenschutzgründen an gesonderten Terminen und in Kleinstgruppen.

Anmeldungen für die Veranstaltung am 24. Februar können online im Veranstaltungskalender vorgenommen werden.