Schlaftablette oder Schäfchenzählen?

Expertin referiert in der Volksbank über Wege zum erholsamen Schlaf

Enger. Wer hat nicht schon versucht, quälende Schlaflosigkeit durch Schäfchenzählen, heiße Milch oder gar durch einen Absacker zu bekämpfen? Schon Arthur Schopenhauer wusste: "Der Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das Aufziehen für die Uhr." Doch anhaltende Schlafstörungen können das Allgemeinbefinden und die Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Wozu brauchen wir überhaupt Schlaf? Ist das Gehirn dabei im Stillstand? Wieso träumen wir? Wie viel Schlaf ist nötig?

All diesen Fragen geht die Ärztin für Allgemeinmedizin Dr. Beate Lubbe aus Hille im Rahmen eines Vortrags am Dienstag, 5. Juli, im Veranstaltungsraum der Volksbank in der Burgstraße in Enger auf den Grund. An diesem Abend unter dem Motto „Schlaftablette oder Schäfchenzählen“ geht es ab 19 Uhr um die besten Wege zu einem erholsamen Nachtschlaf.

Kartenbestellungen für diese rund anderthalbstündige Veranstaltung der Reihe „Volksbank exklusiV“ mit der Expertin für Lern- und Verhaltensstörungen sind im Veranstaltungskalender der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford unter www.meinevolksbank.de/veranstaltungen möglich. Der Eintritt ist frei.