Schüler beweisen Geschick auf zwei Rädern

Beste Teilnehmer des Kreisradturniers in Herford fahren zum OWL-Entscheid

Kreis Herford. In der vergangenen Woche rollten wieder die Räder in der Kreissporthalle am Berufsschulzentrum in den Herforder Aawiesen: Über 70 Grundschüler waren hier angetreten, um im Rahmen des Kreisradturniers die geschicktesten Radfahrer zu ermitteln. Dabei traten die besten Teilnehmer der jeweiligen Grundschulturniere im Kreis Herford gegeneinander an. Sie bewiesen dabei unter dem Applaus der zahlreichen mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwistern ihre Geschicklichkeit am Schrägbrett, im Kreisel, dem Slalomparcours oder der berühmten Acht.

Zum Turnier eingeladen hatte die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford. Unterstützung erhielt sie durch die  Kreispolizeibehörde und den ADAC OWL. Für die zehn bestplatzierten Jungen und Mädchen gab es attraktive Sachpreise zu gewinnen. Aus den Händen des Volksbank-Maskottchens Mike Hamsterbacke erhielten die stolzen Sieger zum Abschluss ihre Urkunden.

Durch die Bank zeigten die jungen Teilnehmer sehr gute Leistungen im Parcours. Am besten schnitten dabei Julian Herbrechtsmeier von der Grundschule Spradow und Lynn-Marie Weber-Hoberg von der Grundschule Löhne-Ort ab. Die je besten zehn Jungen und Mädchen erhalten in Kürze eine Einladung zum OWL-Fahrradturnier im September im lippischen Oerlinghausen, wo sie sich mit einer ebenso guten Leistung wie in Herford für das Bundesfinale in Münster qualifizieren können.  

Die besten Teilnehmer des Kreisradturnieres in Herford präsentieren stolz ihre Urkunden. Mit ihnen freuen sich Maskottchen Mike Hamsterbacke und Jan Wilmsmann von der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford.