Urgestein verlässt Riemsloh

Günter Clausing geht nach 46 Jahren bei der Volksbank in den Ruhestand

Viele Kunden der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford hatten dieser Tage noch einmal Gelegenheit, sich im Rahmen eines Besuchs in der Geschäftsstelle Riemsloh persönlich von ihrem langjährigen Kundenberater Günter Clausing zu verabschieden. Der 64-Jährige geht nun nach über 46 Jahren in Diensten der heimischen Genossenschaftsbank in den wohlverdienten Ruhestand. Besonders freut er sich darauf, fortan mehr Zeit für die Familie, seine ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand des CVJM Rödinghausen und speziell das aktuelle Ausbildungsprojekt im westafrikanischen Sierra Leone zu haben.

Nach seiner Ausbildung ab dem Jahr 1970 bei der Spar- und Darlehnskasse Bünde folgten viele Jahre im Kundenservice und der Beratung in Bünde-Ennigloh sowie als Zweigstellenleiter in Hunnebrock und Rödinghausen-Bieren, ehe der begeisterte Radfahrer 2011 seine letzte berufliche Station in der Kundenberatung in Riemsloh antrat. „Mit Günter Clausing verlässt uns jetzt ein Urgestein unserer Volksbank, dessen Erfahrungsschatz gar nicht hoch genug zu bewerten ist“, erklärte Thorsten Holwas, Direktor Privatkundenbank, anlässlich der Staffelstabübergabe in der Geschäftsstelle Riemsloh.

Zum Abschied überreichte Clausing jetzt symbolisch den Geschäftsstellenordner an Natalie Lemm, die fortan die Geschäftsstelle im Meller Osten betreut. Die 41-jährige Bankkauffrau und staatlich geprüfte Betriebswirtin kümmert sich künftig im Kundenservice um die Belange der Riemsloher Volksbankkunden. Unterstützt wird sie dabei wie bisher schon von der Kundenberaterin Kerstin Sieker, die den Kunden vor Ort bei allen Fragen rund um ihre Finanzen zur Verfügung steht.

Kundenberater Günter Clausing überreicht symbolisch den Geschäftsstellenordner an Natalie Lemm. Alles Gute für den bevorstehenden Ruhestand wünschen Thorsten Holwas, Direktor Privatkundenbank, Kundenberaterin Kerstin Sieker und Regionalmarktleiter Volker Stein (hinten von links).