Azubis übernehmen Social-Media-Kanäle

Spannende Einführungswoche bei der Volksbank in Herford

Von Knigge-Grundlagen über Rechte und Pflichten im neuen Job bis hin zu rückenschonendem Arbeiten erstreckten sich die Themen der abwechslungsreichen Einführungswoche, die die neuen Auszubildenden der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford jetzt zu Beginn ihrer auf zweieinhalb Jahre angelegten Ausbildung in Herford absolvierten.

Begrüßt wurden die zukünftigen Bankkaufleute in der Hauptstelle an der Werrestraße von Vorstandsmitglied Michael Knoll, der ihnen eine kurzweilige und spannende Ausbildungszeit versprach. Gemeinsam mit Vera Kückmann, Leiterin Personalmanagement, und Ausbildungsleiterin Alina Düsterhöft wünschte Knoll den neuen Azubis viel Erfolg für ihre thematisch sehr breit angelegte Ausbildung.

Neben den vielfältigen Dienstleistungen ihrer heimischen Genossenschaftsbank lernten die Azubis auch bereits in einer Schulung die Grundlagen der Banken-EDV kennen. Eine Rallye durch die Hauptstelle und ein Besuch in der ersten Einsatz-Geschäftsstelle rundeten das Seminar zum Ausbildungsstart ab. Ein besonderes Highlight war allerdings die kurzfristige Übernahme der Volksbank-Social-Media-Kanäle. So konnten die Azubis sich bei der Erstellung von Inhalten auf Facebook und Instagram von ihrer kreativen Seite zeigen.

Jetzt geht es für alle Auszubildenden in ihre jeweiligen Geschäftsstellen, wo sie im direkten Kundenkontakt ihr künftiges Handwerk erlernen und ihre neuen Kollegen näher kennenlernen können.

Michael Knoll (links), Vorstandsmitglied der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford, begrüßte jetzt gemeinsam mit Alina Düsterhöft und Vera Kückmann vom Personalmanagement der Bank (von rechts) die neuen Auszubildenden Kim Denise Schmieder, Imke Windmann, Viktoria Kurda, Christian Felker und Katrin Schukies (von links) in Herford.