„Tradition der Erziehung“:
Vortrag für Eltern in der Volksbank

Warum braucht die Gesellschaft erzogene Kinder?

Mit dem Thema Erziehung befasst sich der nächste Vortrag der Reihe „Volksbank exklusiV“ am Dienstag, 13. November, in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Engeraner Burgstraße.

Ab 19 Uhr gibt die Referentin Astrid Kronsbein hier Einblicke in die „Tradition der Erziehung“.
In dem Vortrag geht es zunächst um den Begriff der Erziehung an sich. Woher kommt sie? Warum braucht die Gesellschaft erzogene Kinder? Worin liegt der Unterschied zwischen angepasst und reflektiert? Und was macht mein Kind erfolgreich?

Dabei soll den Besuchern auch Gelegenheit zum Austausch und zur Selbstreflektion gegeben werden. Hierzu sollen auch praktische Tipps und Fallbeispiele besprochen werden.
Die 1978 in Bielefeld geborene Referentin ist gelernte Pharmazeutisch-Technische Assistentin und studierte Musicaldarstellerin. Sie schreibt Romane und Bühnenstücke, gründete bereits eine eigene Tanzschule und das Coaching-Unternehmen „RoA - Reden ohne Angst“. Derzeit arbeitet sie an einem Jugendbuch und studiert zusätzlich noch Philosophie und Kulturreflexion.

Anmeldungen zu der etwa zweistündigen Veranstaltung mit Astrid Kronsbein sind direkt über den Veranstaltungskalender der Volksbank unter www.meinevolksbank.de/veranstaltungen möglich. Der Eintritt ist frei.