Aufbau einer innovativen Ladeinfrastruktur

Probefahrt inklusive: Experten zeigen Elektromobilitäts-Lösungen für Unternehmen auf

Der Ausbau der Elektromobilität schreitet in vielen Bereichen voran und auch mittelständische Unternehmen setzen verstärkt auf die Anschaffung elektrischer Fahrzeugflotten. Dabei findet die Ladung dieser Fahrzeuge im Wesentlichen am Standort des Unternehmens statt. Mit dem hierfür nötigen Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur befasst sich das nächste Treffen des Unternehmensnetzwerks „mittelstand-ostwestfalen.de“ der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford am Donnerstag, 23. Mai, in den Räumlichkeiten der Firma Archimedes in Herford.

Unter der Überschrift „KoaLa2 – Innovative Ladeinfrastruktur für betriebliche Elektromobilität“ stellen Experten hier eine Best-Practice-Lösung für Firmen vor. Das System ermöglicht nach Angaben der Referenten eine technisch und wirtschaftlich optimale Ausnutzung der Anschlussreserven des Stromanschlusses, die Reduzierung von kostenintensiven Strombezugsspitzen und zusätzlich die Nutzung unternehmenseigener Stromerzeugung mit Photovoltaik oder Blockheizkraftwerken.

Im Rahmen der Veranstaltung mit einer detaillierten Vorstellung des KoaLa2-Systems besteht auch die Möglichkeit zu Probefahrten mit E-Fahrzeugen. Die Veranstaltung in den Räumlichkeiten von Archimedes, Engerstraße 3-5, in Herford beginnt um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Der Eintritt ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher wird um eine Anmeldung unter www.mittelstand-ostwestfalen.de/2019 gebeten