15 Siegerbilder mit Chance auf einen Bundespreis

„jugend creativ“: Bezirksjury prämiert zahlreiche Kunstwerke aus unserer Region

Hatten die Qual der Wahl: Die Mitglieder der „jugend creativ“-Bezirksjury, die auch zahlreiche junge Künstler aus dem Kreis Herford und Bad Oeynhausen auszeichneten.

Kreis Herford/Bad Oeynhausen. „Musik bewegt“ lautete das Motto des internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken in diesem Jahr. Dabei ging es um die Freude am Musizieren sowie um das verbindende Element der Musik. Alleine bei der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford gingen rund 5.000 Wettbewerbsarbeiten aus den Schulen der Region ein. Die besten Arbeiten erhielten ein Ticket für den Bezirksentscheid in Schloss Holte-Stukenbrock, wo nun insgesamt 500 preisgekrönte Arbeiten aus dem gesamten Regierungsbezirk Detmold und dem benachbarten Kreis Soest bewertet wurden. Mit insgesamt 15 Bezirkssiegern und 14 Förderpreisen – davon ein Großteil aus dem Bünder Raum - schnitten die jungen Künstler aus dem Kreis Herford und Bad Oeynhausen überdurchschnittlich gut ab.

Beim Bezirksentscheid kam eine Jury aus 25 Künstlern, Kunstpädagogen und -sachverständigen zusammen. Aus dem Kreis Herford mit dabei: Martina Fricke (Grundschule Enger), Christian Kowalewsky und Valentin Piel (beide Gymnasium am Markt Bünde), Theresia Malz (Grundschule Uffeln) und Elke Schmidt (Grundschule Bustedt). Nach der Bewertung der Ortssiegerbilder und zum Teil kontroverser Diskussion lobte das Fachgremium unter der Leitung von Kunsterzieher Bernd Olbrich vom Bad Oeynhausener Immanuel-Kant-Gymnasium in jeder der fünf Altersgruppen zahlreiche Förderpreise sowie bis zu 25 Bezirkssiege aus.

Alle Bezirkssiegerbilder werden nun an die nordwestdeutsche Jury in Hannover weitergeleitet, die der Bundesjury in Berlin und der europäischen Konkurrenz vorgeschaltet ist. Am Ende winken den erfolgreichen Teilnehmern wertvolle Geld- und Sachpreise. Besonders talentierte Schülerinnen und Schüler erhalten darüber hinaus eine Einladung zu einem Kreativ-Workshop.

Alle Preisträger aus unserer Region werden auf der Siegerehrung am 4. Juli im GOP Varieté-Theater Bad Oeynhausen nochmal besonders geehrt. Hierzu erhalten alle Sieger und Förderpreis-Gewinner in Kürze eine gesonderte Einladung per Post

49. Internationaler Jugendwettbewerb „jugend creativ“

Die Bezirkssieger aus dem Kreis Herford und Bad Oeynhausen im Überblick:

 

1.-2. Klasse:
•    Matti, Grundschule Lenzinghausen, „Ich und meine Snare“
•    Miracle, Grundschule Enger-Mitte, „Meine Gitarre“
•    Lindsay, Grundschule Bustedt, „Rock `n Roll“
•    Lena, Grundschule Bustedt, „Ballettaufführung“
•    Levi, Grundschule Bustedt, „Beethoven am Klavier“
•    Ilja, Grundschule Bustedt, „Gitarrenklänge am Strand“

3.-4. Klasse:
•    Mila, Grundschule Holsen-Ahle, „Das Konzert“
•    Mia, Grundschule Bustedt, „Fröhlicher Silvestertanz“

5.-6. Klasse:
•    Karla, Gymnasium am Markt Bünde, „Mein Wunder-Cello“
•    Milou, Gymnasium am Markt Bünde, „Hymne singend auf der Südtribüne“

7.-9- Klasse:
•    Arianne, Gymnasium am Markt Bünde, „Musicmemory“
•    Leah, Ravensberger Gymnasium Herford, „Musik stellt eine Welt auf Stumm“
•    Kimberly, Gymnasium am Markt Bünde, ohne Titel
•    Hannah, Gymnasium am Markt Bünde, „Sadness an Sorrow“

10.-13. Klasse:
•    Veronika, Gymnasium am Markt Bünde, „Musik deiner eigenen Welt“