"Alexa, öffne Volksbank!"

Volksbank Bad Oeynhausen-Herford bietet Service über Amazons Sprachassistenten an

Kreis Herford/Bad Oeynhausen. Immer mehr Menschen schätzen digitale Sprachassistenten wie Apples „Home Pod“ oder „Google Assistent“. Egal ob Wetterinfos und aktuelle Nachrichten, shoppen oder Musik hören – die intelligenten Helfer gehorchen aufs Wort und liefern prompt die gewünschten Inhalte. Und neuerdings können Kunden der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford über Amazons Sprachassistenten „Alexa“ Antworten zu vielen Bankthemen bekommen und Kontakt zu ihrer Bank aufnehmen.

„Mit Alexa bieten wir unseren Kunden einen neuen Weg des Bankings, der bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist und derzeit verstärkt von immer mehr Kunden genutzt wird. Unabhängig von unseren Öffnungszeiten erhalten unsere Kunden so einfach und unkompliziert Antworten auf viele Fragen rund um unsere Bank und unsere Angebote“, erklärt Vorstandssprecher Andreas Kämmerling.

Bereits jetzt kann der neue Skill „Volksbank“ für Alexa-fähige Geräte wie den Amazon Echo oder den Echo Dot eine Vielzahl von Anfragen beantworten. „Alexa, wie ändere ich meine PIN? Wie kann ich meine Kreditkarte sperren? Wo finde ich den nächsten Geldautomaten? Wie erreiche ich meinen Berater? Wie steht der DAX heute?“ - diese und hunderte weitere Fragen beantwortet der neue Alexa-Skill den Kunden der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford ab sofort rund um die Uhr.

Und damit nicht genug: Über die Antworten hinaus kann per Alexa ein Rückrufwunsch zu bestimmten Themen an die Bank gerichtet werden. „Diese werden über unser Kundendialogcenter VOBA@ON bearbeitet. Unsere ausgebildeten Bankkaufleute nehmen dann den gewünschten persönlichen Kontakt zum Kunden auf“, so Kämmerling. In Kooperation mit den Volksbank-Verbundpartnern DZ BANK, Union Investment, R+V Versicherungen oder der Bausparkasse Schwäbisch-Hall können künftig auch Kundenanfragen rund um die Altersvorsorge, Bausparen oder Wertpapiere beantwortet werden.

Wer in dem Zusammenhang Sorge um seine persönlichen Kontodaten hat, darf beruhigt sein: „Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Darum gewähren wir über den digitalen Sprachassistenten keinen Zugriff auf Kunden- oder Kontodaten. Unser neues Angebot ist aktuell nur für klassische Service-Anfragen gedacht“, versichert Andreas Kämmerling.

Die Einrichtung des Volksbank-Skills auf dem heimischen Alexa-Gerät ist denkbar einfach:

  • Suchen Sie auf amazon.de oder über die Alexa-App in der Rubrik „Alexa Skills“ nach dem Begriff „Volksbank“ oder geben Sie Alexa einfach den Befehl „Aktiviere Volksbank“.
  • Geben Sie den Standort Ihres Alexa-Geräts frei, damit der Sprachassistent Sie Ihrer Bank zuordnen kann.
  • Legen Sie los und stellen Sie Alexa Fragen rund um Themen wie Online-Banking, Bankkarten, Banking-Apps, die Mitgliedschaft in der heimischen Volksbank oder aktuelle Börsenkurse.

„Wir laden alle Kunden dazu ein, diese spannenden neuen Möglichkeiten zu testen“, so Kämmerling abschließend.

Übrigens: Wer noch ein Alexa-fähiges Gerät benötigt, nimmt beim Kauf eines Echo Dot beim Volksbank-Partner Expert Döring in Löhne oder Herford bis zum 31. August gleichzeitig an der Verlosung eines von vier Expert-Gutscheinen im Wert von je 150 Euro teil.

Joana Ulrich, Leiterin des Kundenservicecenters VOBA@ON (Mitte mit Echo Dot), präsentiert gemeinsam mit den Vorständen Oliver Ohm und Andreas Kämmerling (von links) die neue Kontaktmöglichkeit zur Volksbank Bad Oeynhausen-Herford über den Amazon-Sprachassistenten „Alexa“.