Ausbildungsstart bei der Volksbank Herford-Mindener Land

18 Nachwuchskräfte starten ihre Karriere

Herford/Minden. Voller Erwartungen, gut gelaunt und auch ein bisschen aufgeregt sind jetzt 18 neue Auszubildende der Volksbank Herford-Mindener Land eG in ihre berufliche Laufbahn gestartet. Zu den 16 angehenden Bankkauffrauen und -männern gesellen sich dabei noch zwei duale Studenten.

Begrüßt wurden die Nachwuchskräfte offiziell von Marcus Heinen (Leiter Personalmanagement) und den Ausbildungsbeauftragten Anna-Lena Klemme und Pamela Galla, die den neuen Azubis viel Erfolg für ihre thematisch sehr breit angelegte Ausbildung wünschten. Diese Azubis sind der erste Jahrgang der neuen fusionierten Volksbank Herford-Mindener Land im Kreis Herford und im Altkreis Minden.

Im Rahmen des mehrtägigen Einführungsseminars standen für alle Azubis zahlreiche spannende Themen auf dem Programm, darunter ein Workshop zum Thema Kommunikations- und Verhaltenstraining oder erste Einblicke in die Welt der Banken-EDV. Ein besonderer Schwerpunkt lag auch auf der Vorstellung der Volksbank Herford-Mindener Land und ihrem genossenschaftlichen Geschäftsmodell. Informationen zum Ablauf der 2,5-jährigen Ausbildung und die Vorstellung der vielfältigen Chancen nach der Ausbildung rundeten die Einführungswoche ab.

Schon jetzt sind alle Auszubildenden in ihren jeweiligen Geschäftsstellen, wo sie im direkten Kundenkontakt ihr künftiges Handwerk und ihre neuen Kollegen näher kennenlernen können.

Ab sofort nimmt die Volksbank bereits Bewerbungen für die Ausbildung ab August 2022 entgegen. Details zur Ausbildung gibt es hier.

Ausbildungsstart bei der Volksbank Herford-Mindener Land eG
Marcus Heinen (3. von rechts), Pamela Galla (2. von rechts) und Anna-Lena Klemme (1. Von links) begrüßen die neuen Auszubildenden (von links): Jan Bredin, Daniel Gubanov, Leo Klein, Josephine Wenger, Zeynep Tosun, Fynn Bunte, Lasse Kellermeier, Melina Büschking, Flemming Niemann, Nina Schweppe, Tom Vauth, Nerivana Gasi, Jan Machholz, Nurgien Ahmi, Annika Prange, Patrick Brink und Ann-Christin Mittmann.