Jetzt zum Business Camp 2022 anmelden

Fachmesse ermöglicht Unternehmen in der Region den Austausch über Digitalisierung

Bad Oeynhausen. Die Digitalisierung von Unternehmensprozessen ist in der Praxis mit vielen Herausforderungen für die Mitarbeiter und das Management verbunden. Möglichkeiten des persönlichen Austauschs und der Aufbau von Netzwerken sind eine wichtige Unterstützung bei der erfolgreichen Umsetzung von Digitalisierungsprojekten. Die notwendige Plattform dazu wird mit dem zweiten Business Camp Herford-Mindener Land am 3. Mai 2022 im GOP Kaiserpalais Bad Oeynhausen unter dem Motto #lokal.digital.zukunft geschaffen. Ausrichter sind die Volksbank Herford-Mindener Land und die Firma HSE Computersysteme aus Porta Westfalica. Nach der ersten erfolgreichen Veranstaltung im Jahr 2019 laden die Kooperationspartner erneut heimische Unternehmer dazu ein, sich als Besucher an den Messeständen und in den vielfältigen Fachvorträgen über aktuelle Digitalisierungsthemen zu informieren.

Ein Highlight wird hierbei der Vortrag des Referenten Hennig Voß aus der Abteilung Verfassungsschutz im NRW-Innenministerium sein. Zum Thema „Ihre Unternehmensdaten im Visier fremder Nachrichtendienste“ richtet Voß einen Fokus auf das Interesse anderer Staaten am Know-how aus Deutschland. Die effiziente Nutzung von IT-Ressourcen über das Internet mittels Cloud Computing ist Gegenstand des Beitrags der WORTMANN AG aus Hüllhorst, die damit ein aktuelles Thema für Unternehmer aufgreift. Das Mindener Unternehmen WAGO zeigt anhand seiner Plattform WAGO Creators, wie mittels einer Plattformstrategie Innovationen gefördert und gesteuert werden, während die Agentur IMS am Beispiel ihrer App für den Frankfurter Flughafen ein Beispiel für nutzerorientierte Digitalisierung präsentiert. Zahlreiche weitere Referenten halten Vorträge unter anderem zu den Themen Videomarketing, E-Recruiting, Cybersicherheit, Hybrides Arbeiten, Industrielle Sonderlösungen, Prozessdigitalisierung und Digitale Bankenwelt.

„Durch branchenübergreifende Zusammenarbeit in diesen Themenfeldern können entscheidende Mehrwerte für die Unternehmen in unserer Region entstehen. Mit dem Business Camp möchten wir ungenutzte Ressourcen aktivieren und gemeinsam nutzen“, erklärt Mitinitiator Harald Schulte, Geschäftsführer von HSE Computersysteme. So soll die Messe innovativen Unternehmen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Lösungen als Aussteller zu präsentieren. Über die zusätzlichen Fachvorträge erhalten die Besucher viele Informationen und wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung ihres eigenen Unternehmens.

„Über das ‚Business Camp‘ hoffen wir, Netzwerke von Unternehmen in der Region noch weiter ausbauen zu können. Wenn sich unsere innovativen heimischen Mittelständler mit ihrem breiten Branchenmix stärker austauschen und somit ihre Kräfte bündeln, profitiert davon die gesamte Wirtschaftsregion“, ist Volksbank-Vorstandssprecher Andreas Kämmerling überzeugt.

Unter www.businesscamp.info können sich interessierte Besucher näher informieren und für das Business Camp anmelden. Hier gibt es auch eine detaillierte Übersicht der angebotenen Vorträge.