Unterstützung für Menschen in Not

Volksbank übergibt Weihnachtsspenden an Mindener Wärmestube und Herforder Tafel

Herford/Minden. Mit Zuwendungen in Höhe von insgesamt 10.000 Euro unterstützt die Volksbank Herford-Mindener Land in der Adventszeit zwei besondere Einrichtungen in unserer Region, die sich für Menschen in Not einsetzen. Im Rahmen eines offiziellen Termins in der Volksbank-Hauptstelle in der Herforder Werrestraße wurden die diesjährigen Weihnachtsspenden der Bank jetzt offiziell an die Wärmestube des Caritasverbandes Minden und die Herforder Tafel übergeben.

Die Wärmestube am Pauline-von-Mallinckrodt-Platz in Minden bietet allen Bedürftigen täglich von 13 bis 16 Uhr die Möglichkeit zum Aufwärmen. Dazu gibt es bei Bedarf auch Speisen und Getränke. Zudem erhalten die Besucher hier Gelegenheit zum Duschen und zum Waschen ihrer Kleidung. Die Ehrenamtler unter der Leitung von Schwester Annette Stuff stehen hier außerdem für Gespräche zur Verfügung und vermitteln auch weitere Hilfen. „Unsere Wärmestube erhält keine öffentlichen Gelder und ist deshalb immer auch auf Unterstützung angewiesen. Jede Spende ist sehr willkommen“, bedankte sich die Caritas-Geschäftsführerin Susanne Leimbach für die Zuwendung der Volksbank. „Das ist ebenso wichtig, wie das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in unserer Einrichtung“, so Leimbach.

Ohne den Einsatz von insgesamt rund 70 Ehrenamtlichen wäre auch die Arbeit der Herforder Tafel nicht möglich. Sie sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr verkauft werden können und gibt diese an bedürftige Menschen in Herford, Hiddenhausen, Kirchlengern, Enger und Spenge weiter. So werden insgesamt über 3.200 Personen aus über 1.000 Familien über die Ausgabestellen unterstützt. Derzeit werden außerdem rund 60 Adressen angefahren und beliefert. Dieser Bringdienst richtet sich vor allem an alte und gehbehinderte Menschen und wurde im ersten Jahr der Corona-Pandemie eingeführt. „Das Ganze bedeutet eine große logistische und auch finanzielle Herausforderung, die ohne Geld- und Sachspenden nicht zu stemmen wäre“, erläuterte Barbara Beckmann. Die Diplom-Pädagogin gründete die Herforder Tafel vor mehr als 18 Jahren und ist bis heute Vorsitzende des Trägervereins.

Volksbank-Vorstandssprecher Andreas Kämmerling, der die beiden Spenden in Höhe von je 5.000 Euro jetzt gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Peter Scherf übergab, sprach den Vertreterinnen der unterstützten Einrichtungen seine Anerkennung für ihre mildtätige Arbeit aus. „Mit Ihrem vielfältigen Engagement im sozialen Bereich helfen Sie vielen Menschen in der Region, die sich aus eigener Kraft nicht ausreichend zu helfen wissen“, so Andreas Kämmerling. „Darum unterstützen wir Ihre Einrichtungen aus voller Überzeugung mit unserer Zuwendung“, bekräftigte Peter Scherf.

Volksbank übergibt Weihnachtsspenden an Mindener Wärmestube und Herforder Tafel
Vorstandssprecher Andreas Kämmerling (links) und sein Vorstandskollege Peter Scherf (rechts) übergaben jetzt die diesjährigen Weihnachtsspenden der Volksbank Herford-Mindener Land in Höhe von insgesamt 10.000 Euro an Annette Dume und Barbara Beckmann von der Herforder Tafel sowie an Susanne Leimbach vom Caritasverband Minden für die dortige Wärmestube.