Volksbank zeichnet engagierte Sportvereine aus

Bewerbung für 20. Auflage der „Sterne des Sports“ noch bis zum 30. Juni möglich

Herford/Minden. Im Frühjahr 2003 hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gemeinsam mit den Volks- und Raiffeisenbanken den bundesweiten Wettbewerb „Sterne des Sports“ gestartet, der sich mittlerweile zur bedeutendsten Ehrung für sozial engagierte Sportvereine in Deutschland entwickelt hat. In den mittlerweile 20 Jahren flossen den prämierten Vereinen insgesamt mehr als 8 Millionen Euro an Preisgeldern zu. Die Bewerbungsphase um die diesjährigen Sterne des Sports“ läuft nur noch wenige Wochen. Vereine aus dem Kreis Herford und dem Altkreis Minden können sich noch bis zum 30. Juni mit ihren Projekten um eine Auszeichnung und die damit verbundenen Geldpreise bewerben.

Mitmachen können alle Vereine, die unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) organisiert sind. Dabei geht es nicht um sportliche Höchstleistungen. Im Mittelpunkt steht vielmehr das gesellschaftliche Engagement der Sportvereine und ihrer zumeist ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. „Zeigen Sie uns mit Ihrer Bewerbung, wie Sie sich gesellschaftlich engagieren und welche Menschen davon profitieren“, so Birgit Kaupmann, die den Wettbewerb für die Volksbank betreut.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Volksbank Herford-Mindener Land in Kooperation mit den Kreissportbünden Minden-Lübbecke und Herford. Eine fachkundige Jury bewertet alle eingereichten Projekte der Sportvereine aus unserer Region. Die besten Vereine werden hier vor Ort mit den „Sternen des Sports“ in Bronze und attraktiven Geldprämien im Wert von bis zu 1.500 Euro belohnt. Die lokalen Sieger für den Kreis Herford und den Altkreis Minden sind automatisch für die nächste Runde um die silbernen „Sterne“ auf Landesebene qualifiziert. Den Abschluss bildet die Auszeichnung der Bundessieger in Berlin mit den „Sternen des Sports“ in Gold. Der bundesweit erstplatzierte Sportverein erhält neben dem Gold-Pokal ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Bewerbungen können auf der Webseite der Bank online abgegeben werden. Außerdem dürfen Sportvereine auch ihre erfolgreich abgeschlossenen Crowdfunding-Projekte direkt auf der Plattform „Viele schaffen mehr“ bei den „Sternen des Sports“ einreichen.